Jesus im Zentrum

Wenn ein Patenkind erkennt, dass Gott es liebt und es einen einzigartigen, besonderen Wert hat, beginnt es, in jedem Bereich seines Lebens aufzublühen.

Klar ist für Compassion aber: Die Zustimmung zu einem bestimmten Glaubensbekenntnis ist keine Voraussetzung, um Hilfe in einem der Compassion-Projekte zu erhalten! Auch von unseren Paten erwarten wir nicht eine solche Zustimmung. Wenn Patenkinder aus einem nicht-christlichen Hintergrund kommen, haben die Eltern dem Angebot der christlichen Gemeinde oder Kirche, die das Projekt vor Ort durchführt, ausdrücklich zugestimmt. Kein Kind wird dazu gezwungen, an bestimmten Programminhalten teilzunehmen.

Compassion-Mitarbeiter engagieren sich bewusst als Christen: Wir wollen den Menschen helfen, wie Jesus Christus ihnen helfen würde.